Dreihundert Schüler der ersten und zweiten Klasse bekommen täglich eine warme Mahlzeit

Ein weiteres Projekt, das wir angestoßen haben, ist das Lunch Programm. Hier geht es darum, die Schüler der ersten beiden Klassen (300 an der Zahl) der benachbarten Chikale Primary School mit einem täglichen Lunch zu versorgen.

Dafür mussten 2 übergroße Kochtöpfe, 300 Teller, Tassen und Bestecksets besorgt werden. Da die Kochschule selbst dieses Volumen nicht bewältigen kann, haben wir vor der Kochschule eine neue Außenkochstelle bauen lassen. Hier ist jetzt genug Platz für 2 große Kochtöpfe. Für dieses Projekt haben wir 2 lokale Frauen eingestellt, die für die Zubereitung der Mahlzeiten, die Verteilung und Nacharbeit wie beispielsweise das Spülen des Geschirrs zuständig sind.

Während eines Gespräches mit Oswald, dem Rektor der Chikale Primary School, in dem wir uns über den Ablauf des Lunch Programms ausgetauscht haben, fragte er uns, ob wir einen Teil der Kosten von 38 Schulbänken übernehmen könnten. Als wir den Preis für die Reparatur einer Schulbank gehört haben, mussten wir nicht lange überlegen. Zum Schulbeginn werden wieder alle Schulbänke einsatzbereit sein.

Eine warme Mahlzeit am Tag

Nach der Eröffnung der modernisierten „Mzimo Cookery School“ haben wir gemeinsam mit James und Dickson Phiri überlegt, wie wir die umliegende Gemeinde an der Aufwertung der Berufskochschule teilhaben lassen können. Es entstand die Idee, die Grundschüler der Chikale Primary School auf der gegenüberliegenden Strassenseite mit Essen zu versorgen.

Mit diesem Ernährungsprogramm wollen wir den ca. 280 Erst- und Zweitklässlern einen guten Start in den Tag ermöglichen und die Familien entsprechend finanziell entlasten. Eine warme Mahlzeit pro Tag soll den einseitigen Speiseplan der Kinder mit vitamin- und eiweißhaltiger Kost, wie Reis, Gemüse, Fisch, Bohnen und Nüssen aufwerten. Zum Zubereiten der Speisen wird die „Mzimo Cookery School“ ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Eventuell werden ein bis zwei Halbtagskräfte eingestellt, um die Kochschüler bei der Zubereitung der Mahlzeiten zu unterstützen.

Da Kochen in diesem Ausmaß nicht in der Küche auf einem normalen Herd bewältigt werden kann, soll die alte Außenkochstelle um eine weitere ergänzt und überdacht werden, damit in zwei großen Töpfen die Mahlzeiten gekocht werden können.

Zur Umsetzung des Projektes werden zwei große Kochtöpfe (ca. 200,- Euro) und 340 Teller, Tassen und Löffel (ca. 70,- Euro) benötigt. Die Kalkulation für den Bau der zweiten Kochstelle inklusive Überdachung und die monatlichen Kosten für die Lebensmittel werden derzeit ausgearbeitet.